Hautkrebsfrüherkennung: In Australien nicht häufiger geworden

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Die Zunahme der Erkrankung an malignem Melanom lassen sich in Australien offenbar eher nicht mit einer Zunahme von Hautuntersuchungen im Krebsscreening erklären.

Seit vielen Jahren schon nimmt die Häufigkeit von schwarzem Hautkrebs, dem malignen Melanom, weltweit zu. Als eine Erklärung dafür wird die Möglichkeit benannt, dass womöglich auch die Zahl der Arztbesuche mit Hautcheck gestiegen sei. Wissenschaftler aus Australien gingen dieser These nach und widerlegten sie durch Studiendaten. Über ihre Ergebnisse berichteten sie in der Fachzeitschrift Cancer Epidemiology.

Die Forscher analysierten Daten aus den Jahren 2006 bis 2017. In diesem Zeitraum nahmen 23.374 Australier im Alter von 12 bis 69 Jahren in vier Sommern an einer Umfrage teil, in der sie beantworten sollten, ob sie in den letzten zwölf Monaten eine prophylaktische Hautuntersuchung zur Früherkennung von Hautkrebs hatten durchführen lassen. 

Wie sich zeigte, blieb der Anteil derjenigen, die jeweils innerhalb der letzten zwölf Monate eine Hautuntersuchung erhalten hatten, über die Jahre relativ stabil und lag bei ca. einem Drittel. Lediglich bei den 45- bis 69-Jährigen war ein Anstieg zwischen den Zeiträumen 2006/7 und 2016/17 zu beobachten, von 29 auf 37 Prozent. Untersuchungen der Haut am ganzen Körper ließ insgesamt jeweils ca. ein Viertel der Befragten durchführen. Diese Art der Hautuntersuchung wurde häufiger bei älteren Menschen und bei Frauen durchgeführt.

Nach Ansicht der Studienautoren könne offenbar die Zunahme von schwarzem Hautkrebs in Australien über die letzten 15 Jahre nicht mit einer häufigeren Teilnahme an Hautuntersuchungen zur Früherkennung erklärt werden. 

 

Quelle:

Reyes-Marcelino G et al. Prevalence of skin examination behaviours among Australians over time. Cancer Epidemiology 70, February 2021, 101874; https://doi.org/10.1016/j.canep.2020.101874

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 05.03.2021 14:05