Harnblasenkrebs: Späte Rückfälle möglich

Nachricht vom 22.07.2022

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Auch nach vielen Jahren noch kann Harnblasenkrebs zurückkehren.

Auch nach vielen Jahren noch, wenn die Behandlung bei Harnblasenkrebs längst erfolgreich abgeschlossen worden ist, kann es unter Umständen zu einem Rückfall kommen. Eine gute und langanhaltende Nachsorge ist deshalb unumgänglich, wie Wissenschaftler in der Fachzeitschrift International Journal of Urology schreiben.

Die Forscher analysierten rückblickend die Daten aus sechs japanischen Zentren. Sie identifizierten 434 Patienten, die sich zwischen 1990 und 2013 wegen Blasenkrebs einer Operation unterzogen und fünf Jahre lang keinen Rückfall erlebt hatten. Knapp 13 Prozent von ihnen erlebten später noch einen Rückfall – im Durchschnitt nach acht bis neun Jahren. Als Risikofaktor für einen solchen späten Rückfall konnten die Forscher lediglich eine Vorgeschichte an Blasenkrebs vor der Blasenkrebsoperation ausmachen, andere Faktoren wie das Tumorstadium hatten offenbar keinen Einfluss darauf.

Eine lange Nachsorge ist bei Blasenkrebs offenbar wichtig, weil der Tumor auch nach vielen Jahren noch zurückkehren kann.

 

Quelle:

Hirata Y et al. Late recurrence in patients with non-muscle-invasive bladder cancer after 5-year cancer-free periods. International Journal of Urology, Onlinevorabveröffentlichung am21. Mai 2022, https://doi.org/10.1111/iju.14936

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 17.08.2022 12:13