Gegen einzelne Metastasen bei Prostatakrebs zielgerichtet vorgehen

Nachricht vom 28.04.2023

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Einzelne Metastasen bei Prostatakrebs gezielt zu behandeln lohnt sich.

Wenn sich hormonempfindlicher Prostatakrebs mit nur wenigen Tochtergeschwülsten, sogenannten Metastasen, in andere Organe ausgebreitet hat, kann es sich lohnen, die antihormonelle Therapie mit einer gezielten Therapie direkt gegen die Metastasen zu verbinden. Das bestätigen die Ergebnisse einer Studie, die kürzlich in der Fachzeitschrift JAMA Oncology veröffentlicht wurde.

An der Studie nahmen 87 Männer ab 18 Jahren mit metastasiertem Prostatakrebs teil. Sie hatten höchstens fünf nachweisbare Metastasen und wurden, weil sich der Krebs als empfindlich gegenüber Hormonen herausgestellt hatte, seit mindestens zwei Monaten mit einer antihormonellen Therapie behandelt. Ein Teil von ihnen erhielt nun abwechselnd mit der antihormonellen Therapie eine Strahlentherapie gegen die Metastasen, die anderen Patienten erhielten weiterhin die antihormonelle Therapie. Sechs Monate nach der Aufnahme in die Studie wurde die antihormonelle Therapie wie geplant unterbrochen und bei jedem Patienten so lange ausgesetzt, bis die Krankheit wieder voranschritt.

In der Gruppe mit metastasengerichteter und antihormoneller Therapie erwies sich in der Folge das Überleben, ohne dass der Tumor weiter voranschritt, als signifikant länger. Durch die kombinierte Behandlung konnte somit die weitere notwendig werdende antihormonelle Therapie verzögert werden. Es lohne sich ganz offenbar, so die Interpretation der Studienautoren, bei nur wenigen Metastasen in anderen Organen eine metastasengerichtete Therapie vorzunehmen. Dies ermögliche eine gute Krankheitskontrolle.

 

Quelle:

Tang C et al. Addition of Metastasis-Directed Therapy to Intermittent Hormone Therapy for Oligometastatic Prostate Cancer. The EXTEND Phase 2 Randomized Clinical Trial. JAMA Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 6. April 2023, doi:10.1001/jamaoncol.2023.0161

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 23.07.2024 16:34