Ersttherapie bei fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs: Immuntherapie hinzufügen

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Eine Kombination von PD1-Blockade, Chemotherapie und Angiogenesehemmung kann Überlebensvorteile bringen.

Die Standardersttherapie bei Patienten mit fortgeschrittenem oder wiedergekehrtem Nicht-Plattenepithel-nicht-kleinzelligem Lungenkrebs ohne bestimmte Veränderungen (Mutationen) in den Krebszellen ist eine Kombination von Platin-basierter Chemotherapie mit oder ohne Angiogenesehemmer. In einer internationalen Phase III-Studie wurde untersucht, ob es vorteilhaft ist, wenn der Therapie noch ein Immuncheckpoint-PD1-Blocker hinzugefügt wird. Die Ergebnisse der Studie erschienen kürzlich in der Fachzeitschrift Annals of Oncology.

An der Studie nahmen 550 Patienten mit Nicht-Plattenepithel-nicht-kleinzelligem Lungenkrebs im Stadium IIIB/IV oder als Rückfall teil. Sie erhielten eine Kombinationschemotherapie, einen Angiogenesehemmer und entweder einen PD1-Blocker oder ein Scheinmedikament (Placebo). Diese Behandlung wurde in maximal sechs Zyklen durchgeführt, anschließend wurden der PD1-Blocker oder Placebo mit dem Angiogenesehemmer solange weiter gegeben, bis die Krankheit weiter voranschritt oder inakzeptable Nebenwirkungen auftraten.

Bei der geplanten Zwischenanalyse nach gut 14 Monaten war das Überleben, ohne dass die Krankheit weiter voranschritt, in der PD1-Blockergruppe signifikant besser. Dies galt unabhängig davon, wieviel PD-L1 die Tumoren jeweils gebildet hatten. Auch die Ansprechrate war in der PD1-Bockergruppe signifikant höher. Zum Gesamtüberleben konnten aufgrund der Kürze der Studiendauer noch keine verlässlichen Aussagen getroffen werden. Die Häufigkeit schwerwiegender Nebenwirkungen war in beiden Therapiegruppen vergleichbar.

Womöglich könne die Zugabe des PD1-Blockers zur üblichen Chemotherapie in Verbindung mit dem Angiogenesehemmer künftig als neue Therapiestrategie bei Patienten mit fortgeschrittenem Nicht-Plattenepithel-nicht-kleinzelligem Lungenkrebs angesehen werden, so die Zusammenfassung der Studienautoren.

 

Quelle:

Sugawara S et al. Nivolumab with carboplatin, paclitaxel, and bevacizumab for first-line treatment of advanced non-squamous non-small cell lung cancer. Annals of Oncology 2021, doi:https://doi.org/10.1016/j.annonc.2021.06.004

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 23.07.2021 16:51