Einleitende Chemotherapie bei fortgeschrittenem Nasenrachenkrebs

Nachricht vom 06.04.2022

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Mit drei Wirkstoffen vor der Chemostrahlentherapie offenbar effektiver als mit nur zwei, ohne toxischer zu wirken.

Patienten mit fortgeschrittenem Nasenrachenkrebs, der sich bereits mit Tochtergeschwülsten, sogenannten Metastasen, in andere Organe ausgebreitet hat, können mit einer Chemostrahlentherapie behandelt werden, bei der die beiden Therapieverfahren praktisch gleichzeitig angewendet werden. Dem voraus geht eine Einleitungschemotherapie. Wird diese mit drei anstatt mit nur zwei verschiedenen Wirkstoffen durchgeführt, ist der Therapieeffekt größer. Dies berichteten Wissenschaftler in der Fachzeitschrift JAMA Oncology.

Die Forscher testeten in einer Phase III-Studie drei Wirkstoffe in der Induktionschemotherapie - ein Taxan, eine Vorstufe von 5-Fluorouracil und einen Platin-Wirkstoff. 238 Patienten im Alter von 18 bis 65 Jahren, die an Nasenrachenkrebs im Stadium IV erkrankt waren, erhielten eine Einleitungschemotherapie über zwei Zyklen mit entweder diesen drei Wirkstoffen oder mit einer Kombination aus dem Platin-Wirkstoff und einem Fluorouracil. Anschließend erhielten alle Patienten die gleichzeitige Chemostrahlentherapie.

Nach drei Jahren war in der Gruppe mit drei Wirkstoffen in der Einleitungschemotherapie bei 83,5 Prozent der Patienten kein weiteres Krankheitsereignis mehr aufgetreten, in der Gruppe mit zwei Wirkstoffen war dies nur bei rund 69 Prozent gelungen. In der Dreier-Wirkstoff-Gruppe war das Risiko für Metastasen in anderen Organen im Vergleich zur Zweier-Wirkstoff-Gruppe signifikant niedriger, ebenso das Risiko für einen lokalen Rückfall. Die Häufigkeit von akuten Nebenwirkungen Grad 3 oder 4 war unter den drei Wirkstoffen in der Einleitungschemotherapie im Vergleich zu den zwei Wirkstoffen ebenso wenig erhöht wie die Häufigkeit von späten Nebenwirkungen.

In dieser Studie erwies sich bei Patienten mit metastasiertem Nasenrachenkrebs die Kombination von drei Wirkstoffen in der Einleitungschemotherapie vor der gleichzeitigen Chemostrahlentherapie im Vergleich zu zwei Wirkstoffen als vorteilhaft, so die Zusammenfassung der Studienautoren.

 

Quelle:

Li W-Z et al. Effect of Induction Chemotherapy With Paclitaxel, Cisplatin, and Capecitabine vs Cisplatin and Fluorouracil on Failure-Free Survival for Patients With Stage IVA to IVB Nasopharyngeal Carcinoma. A Multicenter Phase 3 Randomized Clinical Trial. JAMA Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 24. März 2022, doi:10.1001/jamaoncol.2022.0122

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 20.05.2022 15:17