Doppelte Immuntherapie vor der Operation bei lokal fortgeschrittenem Darmkrebs

Nachricht vom 13.06.2024

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

In bestimmten Fällen sprechen die Tumoren offenbar gut auf die neoadjuvante Immuntherapie an.

Wenn sich bei Darmkrebs in den Krebszellen ein bestimmtes Merkmal findet, eine sogenannte Mismatch-Repair–Defizienz, können durch eine unterstützende neoadjuvante Immuntherapie mit einem PD1- und einem CTLA-4-Blocker vor der Operation die Aussichten verbessert werden. Das geht aus den Ergebnissen einer Studie hervor, die in der Fachzeitschrift New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden.

An der Studie nahmen noch unbehandelte Patientinnen und Patienten mit lokal fortgeschrittenem Darmkrebs teil. Der Tumor hatte sich noch nicht mit Metastasen in andere Organe ausgebreitet, und er wies Mismatch-Repair–Defizienz auf. Bei diesem Merkmal sind die Zellen nicht mehr in der Lage, Fehler, die in der DNA entstehen, zu reparieren, was letztlich zur Entstehung bösartiger Zellen führen kann. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten eine neoadjuvante Immuntherapie mit einem PD1- und einem CTLA-4-Blocker. Anschließend wurden sie operiert.

113 von 115 Personen unterzogen sich innerhalb von zwei Wochen nach der neoadjuvanten Therapie der Operation, bei zwei Personen kam es zu einer zeitlichen Verzögerung. Fünf Personen erlebten infolge der neoadjuvanten Immuntherapie Nebenwirkungen Grad 3 bis 4, keine von ihnen musste jedoch die Therapie deswegen unterbrechen. 98% der Personen sprachen auf die neoadjuvante Behandlung an. Bei 95% kam es zu einem großen pathologischen Ansprechen, sodass nach der Therapie nur noch weniger als zehn Prozent der Tumorausgangsmasse übrig waren. Bei mehr als zwei Dritteln war der Tumor nach der neoadjuvanten Immuntherapie sogar vollständig verschwunden. Innerhalb von rund zwei Jahren Nachbeobachtungszeit erlebte niemand einen Krankheitsrückfall.

Offenbar führe eine neoadjuvante Immuntherapie mit einem PD1- und einem CTLA-4-Blocker bei lokal fortgeschrittenem Darmkrebs mit Mismatch-Repair–Defizienz zu einem guten pathologischen Ansprechen und verbessere so die Erfolgsaussichten der anschließenden Operation, so das Fazit aus dem Studienbericht. Die Verträglichkeit dieser Therapie sei akzeptabel.

 

Quelle:

Chalabi M et al. Neoadjuvant Immunotherapy in Locally Advanced Mismatch Repair–Deficient Colon Cancer. New England Journal of Medicine 2024, 390:1949-58

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 24.07.2024 14:44