Die adjuvante Immuntherapie bei Hoch-Risiko-Melanom verstärken?

Nachricht vom 03.02.2024

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Wenn zusätzlich zur Immuntherapie ein neuer mRNA-basierter Wirkstoff angewandt wird, sinkt offenbar das Risiko für Rückfälle.

Bei malignem Melanom im Stadium IIB bis IV ist eine unterstützende, adjuvante Immuntherapie mit Checkpointhemmern mittlerweile ein Standard, weil sie die Überlebensaussichten verbessern kann. Dennoch erleben viele Patienten nach geraumer Zeit einen Rückfall. Nun berichteten Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Lancet, dass sich durch die Kombination der Immun-PD1-Checkpointblockade mit einem neuartigen mRNA-basierten neoantigenen Wirkstoff nach der Operation das Rückfallrisiko verringern lässt.

Für die randomisierte Phase 2b-Studie wurden 157 Patienten gewonnen, bei denen schwarzer Hautkrebs im Stadium IIIB oder IV diagnostiziert worden war. Der Tumor wurde bei der Operation vollständig entfernt, anschließend erhielten die Teilnehmer entweder den neuartigen mRNA-basierten neoantigenen Wirkstoff in Kombination mit einem PD1-Hemmer oder den PD1-Hemmer wie üblich allein.

Unter der Kombinationstherapie wurde ein signifikant längeres rückfallfreies Überleben erreicht als unter der alleinigen Immuntherapie. Sowohl die Rückfallrate als auch die Todesrate sanken. Die meisten Nebenwirkungen, die infolge des mRNA-basierten Wirkstoffs auftraten, waren mild bis mittelschwer (Grad 1-2). Sehr schwere Nebenwirkungen (Grad 4-5) als Folge des mRNA-basierten Wirkstoffs gab es nicht. Und auch hinsichtlich der immunvermittelten Nebenwirkungen gab es zwischen den Gruppen keinen Unterschied.

Womöglich können Patienten mit operablem Hoch-Risiko-Melanom davon profitieren, wenn die adjuvante Immuntherapie mit dem neuen mRNA-basierten Wirkstoff kombiniert wird, so die Schlussfolgerung der Studienautoren. 

 

Quelle:

Weber JS et al. Individualised neoantigen therapy mRNA-4157 (V940) plus pembrolizumab versus pembrolizumab monotherapy in resected melanoma (KEYNOTE-942): a randomised, phase 2b study. Lancet, Onlinevorabveröffentlichung am 18. Januar 2024, DOI:https://doi.org/10.1016/S0140-6736(23)02268-7

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 12.06.2024 08:10