Darmkrebs im jüngeren Lebensalter

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Wenn der Tumor in einem frühen Stadium entdeckt wird, ist die Prognose besser als bei älteren Patienten.

Noch immer ist Darmkrebs eine Erkrankung des höheren Lebensalters. Doch seit geraumer Zeit registrieren Wissenschaftler einen Anstieg von Darmkrebserkrankungen bei jüngeren Menschen unter 50 Jahren. Diese Tumoren verhalten sich nicht selten aggressiv und breiten sich rasch im Körper aus. Werden sie jedoch in einem noch frühen Stadium I oder II erkannt, sind die Aussichten offenbar besser als bei älteren Menschen. Dies zeigte sich in einer Studie, die in der Fachzeitschrift JAMA Network Open veröffentlicht wurde.

Die Forscher werteten Daten einer großen US-amerikanischen Datenbank mit 769.871 Darmkrebspatienten im Alter bis 90 Jahre aus. Speziell interessierten sich die Wissenschaftler für den Verlauf bei jüngeren Patienten, die bei der Diagnose jünger als 50 Jahre waren. Als Vergleichsgruppe dienten Patienten, bei denen der Darmtumor im Alter von 51 bis 55 Jahren diagnostiziert worden war.

Gegenüber der Vergleichsgruppe hatten jüngere Darmkrebspatienten einen Überlebensvorteil: Ihr Risiko, in den ersten zehn Jahren nach der Darmkrebsdiagose zu sterben, war niedriger. Allerdings galt dies nur, wenn der Tumor in einem frühen Stadium I oder II diagnostiziert worden war. Den größten Überlebensvorteil hatten Personen, die im Alter zwischen 35 und 39 Jahren erkrankten. Bei Personen, die bis zum 25. Lebensjahr an Darmkrebs erkrankten, bestand der Überlebensvorteil nicht.

Nun müsse in weiteren Studien geklärt werden, weshalb jüngere Darmkrebspatienten bei Tumoren im Stadium I oder II eine bessere Prognose haben als ältere, so das Fazit der Studienautoren.

 

Quelle:

Cheng E et al. Analysis of Survival Among Adults With Early-Onset Colorectal Cancer in the National Cancer Database. JAMA Network Open 2021;4(6):e2112539. doi:10.1001/jamanetworkopen.2021.12539

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 17.09.2021 15:30