Chemotherapie und Immuntherapie bei Nasenrachenkrebs

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

In fortgeschrittenen Fällen kann eine Kombination von Chemo- und Immuntherapie Überlebensvorteile bringen.

Bei lokal fortgeschrittenem, metastasiertem oder wiedergekehrtem Nasenrachenkrebs (Nasopharynxkarzinom) ist die Chemotherapie in der Erstbehandlung derzeit Standard. Die Erfolge dieser Therapie lassen sich noch steigern, wenn der Chemotherapie ein Antikörper gegen PD1, also eine Immuntherapie, hinzugefügt wird. Das berichteten chinesische Wissenschaftler bei der diesjährigen Tagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO).

An der Phase III-Studie nahmen 289 Patienten mit fortgeschrittenem Nasenrachenkrebs teil. Sie wurden mit der üblichen Chemotherapie und entweder einem PD1-Antikörper oder einem Scheinmedikament (Placebo) behandelt. Die Chemotherapie plus PD1-Antikörper oder Placebo wurde in maximal sechs Zyklen durchgeführt. Anschließend folgte eine Immuntherapie mit dem PD1-Antikörper allein oder die Gabe von Placebo, entweder so lange, bis die Krankheit weiter voranschritt oder inakzeptable Nebenwirkungen auftraten oder maximal zwei Jahre lang.

Infolge der zusätzlichen Immuntherapie konnte das Überleben, ohne dass die Krankheit weiter voranschritt, signifikant verbessert werden. So war nach einem Jahr bei der Hälfte der mit Immuntherapie behandelten Patienten der Tumor nicht weiter vorangeschritten. Bei den Patienten, die Chemotherapie plus Placebo erhalten hatten, gelang dies nur bei 28%. Auch die Raten objektiven Ansprechens waren unter der zusätzlichen Immuntherapie höher. Die Vorteile konnten bei allen Patientengruppe beobachtet werden. Allerdings traten unter der zusätzlichen Immuntherapie auch mehr Nebenwirkungen als bei Chemotherapie plus Placebo auf.

Damit, so die Studienautoren, habe sich gezeigt, dass eine Kombination von Chemotherapie und PD1-Blockade in der Erstbehandlung bei Patienten mit fortgeschrittenem Nasenrachenkrebs Überlebensvorteile bringen könne. Sie solle sich als ein neuer Standard etablieren.

 

Quelle:

Xu R et al. JUPITER-02: Randomized, double-blind, phase III study of toripalimab or placebo plus gemcitabine and cisplatin as first-line treatment for recurrent or metastatic nasopharyngeal carcinoma (NPC). Journal of Clinical Oncology 39, 2021 (suppl 15; abstr LBA2)

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 17.09.2021 15:30