Chemotherapie bei fortschreitendem Weichteilsarkom

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Auch ältere Patienten können von einer bestimmten Chemotherapie profitieren.

Ältere Krebspatienten leiden oft nicht nur an dieser einen Erkrankung, sondern bringen Begleiterkrankungen mit, sodass hinsichtlich Nebenwirkungen Vorsicht geboten ist. Dies betrifft auch die systemischen, also im ganzen Körper wirkenden, Standardtherapien bei Weichteilsarkomen. Ein Wirkstoff, der offenbar auch bei älteren Patienten gut wirkt und dabei verträglicher ist als andere Mittel, ist Trabectedin. Das geht aus den Ergebnissen einer Studie in der Fachzeitschrift Annals of Oncology hervor.

An der Studie nahmen 131 Patienten ab dem 65. Lebensjahr teil, die an einem fortgeschrittenen Liposarkom oder Leiomyosarkom litten. Liposarkome sind bösartige Tumoren des Fettgewebes, Leiomyosarkome Tumoren der glatten Muskulatur. Eine Anthrazyklin-basierte Chemotherapie hatte bei den Patienten bereits versagt. Sie erhielten nun eine Chemotherapie mit Dacarbazin oder Trabectedin.

Die Therapie mit Trabectedin konnte länger durchgeführt werden, ohne dass Nebenwirkungen oder Therapieversagen einen Abbruch nötig machten. Auch verbesserte sich die krankheitsfreie Zeit signifikant. Die Häufigkeit und Schwere von Nebenwirkungen waren mit denen bei jüngeren Patienten vergleichbar. 

Auch ältere Patienten mit fortgeschrittenem Liposarkom oder Leiomyosarkom können von einer Chemotherapie mit Trabectedin profitieren, so die Zusammenfassung der Studienautoren. 

 

Quelle:

Jones R L et al. Efficacy and tolerability of trabectedin in elderly patients with sarcoma: subgroup analysis from a phase 3, randomized controlled study of trabectedin or dacarbazine in patients with advanced liposarcoma or leiomyosarcoma. Annals of Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 2. August 2018, https://doi.org/10.1093/annonc/mdy253

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Weitere Nachrichten zum Thema Weichteilsarkom

Zurück

Aktualisiert am: 20.11.2018 13:10