Chemotherapie bei älteren Patientinnen mit Eierstockkrebs

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Kombinationstherapie ist wirksamer als eine Behandlung mit nur einem Wirkstoff.

Auch älteren Patientinnen, die aufgrund von Vorerkrankungen eine Chemotherapie nicht mehr so gut vertragen, sollte bei Eierstockkrebs die herkömmliche Kombinationschemotherapie mit zwei Wirkstoffen angeboten werden. Eine einfache Chemotherapie mit nur einem Mittel jedenfalls erwies sich in einer Studie nicht annähernd als so wirksam, wie Wissenschaftler in der Fachzeitschrift JAMA Oncology berichteten.

In der internationalen Studie sollte untersucht werden, ob bei älteren Patientinnen mit Vorerkrankungen oder Gebrechlichkeit eine Chemotherapie mit einem einzelnen Wirkstoff ausreichen könnte, um den Betroffenen unnötige Nebenwirkungen zu ersparen. 120 Frauen ab 70 Jahren nahmen an der Studie teil. Sie hatten zuvor die Diagnose Eierstockkrebs im fortgeschrittenen Stadium III oder IV erhalten, das Durchschnittsalter lag bei 80 Jahren.

Eine standardisierte Einschätzung ergab, dass die Teilnehmerinnen aufgrund ihrer erhöhten Gebrechlichkeit die Chemotherapie nicht so gut vertragen würden. Sie erhielten sechs Zyklen Chemotherapie mit entweder nur einem Wirkstoff alle drei Wochen oder mit zwei Wirkstoffen, die alle drei Wochen oder wöchentlich verabreicht wurden. 

Die Therapie mit nur einem Wirkstoff ging mit signifikant schlechteren Überlebenszeiten einher, sodass die Studie sogar vorzeitig abgebrochen wurde und alle weiteren potenziellen Teilnehmerinnen wieder das Angebot von zwei Wirkstoffen erhielten. Bei der Kombinationschemotherapie, die alle drei Wochen verabreicht wurde, traten die wenigsten Nebenwirkungen auf. 

Damit habe sich gezeigt, dass bei älteren Eierstockkrebspatientinnen die Überlebensaussichten deutlich sinken, wenn sie bei der Chemotherapie nur einen einzelnen Wirkstoff erhalten, so die Interpretation der Studienautoren. Auch ältere gebrechlichere Patientinnen müssten deshalb das Angebot für eine Standardkombinationstherapie erhalten.

 

Quelle:

Falandry C et al. Efficacy and Safety of First-line Single-Agent Carboplatin vs Carboplatin Plus Paclitaxel for Vulnerable Older Adult Women With Ovarian Cancer. A Randomized Clinical Trial. JAMA Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 22. April 2021, doi:10.1001/jamaoncol.2021.0696

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 23.09.2021 17:28