CAR-T-Zelltherapie bei multiplem Myelom

Nachricht vom 15.06.2022

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Jetzt von der Europäischen Kommission mit Auflagen zugelassen.

Für die Behandlung von Erwachsenen mit wiedergekehrtem oder nicht-ansprechendem multiplem Myelom, die bereits mindestens drei Therapien hinter sich haben, wurde jetzt in der Europäischen Union mit bestimmten Auflagen die CAR-T-Zelltherapie als Option zugelassen. Die Zulassung basiert auf den Ergebnissen der CARTITUDE-1-Phase Ib/II-Studie, in der sich die CAR-T-Zelltherapie als wirksam erwies.

Eine Voraussetzung für den künftigen Einsatz der CAR-T-Zelltherapie bei wiedergekehrtem oder nicht-ansprechendem multiplem Myelom ist, dass unter den mindestens drei vorangegangenen Therapien ein Immunmodulator, ein Proteasomhemmer und ein Anti-CD38-Antikörper gewesen sein müssen, die bei vielen Patienten gut wirken. Wenn die Krankheit dann jedoch noch immer voranschreitet, soll künftig eine CAR-T-Zelltherapie möglich sein.

In der Studie, auf deren Ergebnissen die Zulassung basiert, waren 97 Patienten mit einer solchen CAR-T-Zelltherapie behandelt worden. Die generelle Ansprechrate auf diese einmalige Behandlung betrug knapp 98 Prozent, 82,5 Prozent der Patienten erreichten sogar ein komplettes Ansprechen. Von den Patienten, bei denen Daten zur minimalen Restkrankheit erhoben werden konnten, war nach der CAR-T-Zelltherapie bei drei Vierteln keine minimale Restkrankheit mehr nachweisbar – eine gute Voraussetzung für ein anhaltendes Verdrängen der Erkrankung. 

Nach Ansicht der Studienautoren hatten sich in der Studie beim Einsatz der CAR-Zelltherapie substanzielle klinische Vorteile für die Patienten gezeigt, wovon auch Patienten mit Hoch-Risiko-Myelom profitierten. Deshalb könne diese Behandlung bei wiedergekehrtem oder nicht-ansprechendem multiplem Myelom nach mindestens drei Therapien empfohlen werden. Mit der jetzigen Zulassung verbindet sich eine geforderte Bestätigung der guten Ergebnisse in weiteren Untersuchungen.

 

Quellen:

Mitteilung ÄrzteZeitung vom 08.06.2022

Martin T et al. Ciltacabtagene Autoleucel, an Anti–B-cell Maturation Antigen Chimeric Antigen Receptor T-Cell Therapy, for Relapsed/Refractory Multiple Myeloma: CARTITUDE-1 2-Year Follow-Up. Journal of Clinical Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 4. Juni 2022, DOI https://doi.org/10.1200/JCO.22.00842

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 29.06.2022 13:57