Brustkrebsscreening: Fortgeschrittene Tumorstadien werden seltener

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Bei der zweiten Mammografie zur Früherkennung von Brustkrebs treten im Durchschnitt offenbar seltener Tumoren im fortgeschrittenen Stadium auf als bei der ersten. Dies deuten Wissenschaftler als ein Zeichen dafür, dass das Screening erfolgreich ist.

Frauen ab 50 Jahren können alle zwei Jahre auf Kosten der Krankenkasse eine Mammografie zur Erkennung von Brustkrebs und seinen Vorstufen durchführen lassen. Das Ziel des Mammografie-Screenings ist es in erster Linie, Brustkrebs in einem frühen noch heilbaren Stadium zu erkennen und unverzüglich zu behandeln. Nun werteten Wissenschaftler zum ersten Mal aus, wie sich die Häufigkeit fortgeschrittener Brustkrebserkrankungen nach einer ersten und zweiten Mammografie-Screening-Teilnahme entwickelt hat. Der Bericht erschien in der Fachzeitschrift Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen und der bildgebenden Verfahren (Fortschr Röntgenstr).

Die Forscher konnten sich auf die Daten von mehr als 19.500 ersten Mammografieuntersuchungen und 18.000 Folgeuntersuchungen zwei Jahre später stützen. Sie werteten aus, wie viele Brustkrebserkrankungen in welchem Stadium jeweils bei der Erst- und Folge-Mammografie verzeichnet wurden.

Demnach erkrankten die Frauen der Folgerunde im Vergleich zur Erstmammografie seltener an Brustkrebs (0,85 gegenüber 1,29 Fällen pro 100 Frauen). Auch traten im Folgerunden-Screening signifikant seltener fortgeschrittene Tumoren als im Erstrunden-Screening auf, wobei der Unterschied bei Frauen im Alter von 60 bis 69 Jahren deutlicher war (0,31 gegenüber 0,7 Prozent) als bei Frauen im Alter von 50 bis 59 Jahren (0,21 gegenüber 0,35 Prozent).

Nach Ansicht der Studienautoren könne somit ein erster Erfolg des Mammografie-Screenings verzeichnet werden. Vor allem Frauen zwischen 60 und 69 Jahren profitierten offenbar besonders gut von der Früherkennungsuntersuchung.

 

Quelle:

Weigel, S. et al.: Reduction of Advanced Breast Cancer Stages at Subsequent Participation in Mammography Screening. Fortschr Röntgenstr 2016, 188(01):33-37

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Weitere Nachrichten zum Thema Krebs:

Zurück

Aktualisiert am: 17.11.2017 13:18