Blut im Urin: Ein Achtungszeichen

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Wird Blut im Urin festgestellt, ist das Risiko für Harnblasenkrebs und andere urologische Krebserkrankungen erhöht.

Wenn Blut im Urin festgestellt wird, ist in der Folge erhöhte Aufmerksamkeit geboten: Das Risiko für Krebserkrankungen, insbesondere für Blasen- und Nierenkrebs ist dann erhöht. Das zeigen die Ergebnisse einer Studie in der Fachzeitschrift JAMA Network Open.

In der Studie untersuchten die Forscher die Daten von mehr als 134.000 Patienten, bei denen durch eine Untersuchung im Krankenhaus Blut im Urin, eine sogenannte Hämaturie, festgestellt wurde. Die Patienten waren entweder stationär in der Klinik aufgenommen, als Notfall eingewiesen oder in der Klinik ambulant behandelt worden. 61 Prozent von ihnen waren Männer, sie waren 44 bis 72 Jahre alt.

Innerhalb von drei Monaten nach dem Befund der Hämaturie erhielten 1,9% Prozent der Patienten die Diagnose invasiver Blasenkrebs, d.h. sie hatten einen Tumor, der bereits in die Blasenmuskulatur vorgedrungen war. 0,8 Prozent erhielten die Diagnose nicht-invasiver Blasenkrebs, bei 0,4 Prozent wurde Nierenkrebs festgestellt, bei weiteren 1,1 Prozent Prostatakrebs. 

Die Risikosteigerung nach der Hämaturiediagnose war anfangs besonders hoch. So hatten die Betroffenen ein bis zwölf Monate nach der Diagnose gegenüber der Allgemeinbevölkerung ein rund neunfach erhöhtes Risiko für invasiven Blasenkrebs. Nach einem bis fünf Jahren war das Risiko noch etwa doppelt so hoch, danach pegelte sich die Risikoerhöhung bei 20 Prozent ein. Patienten, bei denen das Blut im Urin mit dem bloßen Auge sichtbar gewesen war, hatten ein höheres Risiko als Patienten, bei denen erst die mikroskopische Untersuchung den Befund erbracht hatte.

Nach Feststellung einer Hämaturie sollten sich die Betroffenen vor allem in den ersten Jahren regelmäßig untersuchen lassen, so die Studienautoren, um eine etwaige Krebserkrankung rechtzeitig zu bemerken.

 

Quelle:

Nørgaard M et al. Evaluation of Hospital-Based Hematuria Diagnosis and Subsequent Cancer Risk Among Adults in Denmark. JAMA Network Open. 2018;1(7):e184909. doi:10.1001/jamanetworkopen.2018.4909

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Zurück

Aktualisiert am: 20.09.2019 10:47