Bei Rückfall von Eierstockkrebs: Therapie mit PARP-Hemmer wiederholen

Nachricht vom 19.10.2023

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Wenn Eierstockkrebs bei einem Rückfall auch wieder gut auf eine Chemotherapie anspricht, kann erneut eine Erhaltungstherapie mit einem PARP-Hemmer versucht werden.

Bei einem Teil der Patientinnen mit fortgeschrittenem Eierstockkrebs ist eine Therapie mit einem PARP-Hemmer (Poly[ADP-ribose]Polymerase-Inhibitor) mittlerweile Standard. Nun zeigte sich in einer Studie, dass offenbar auch eine wiederholte Therapie mit einem PARP-Hemmer bei Krankheitsrückfällen lohnenswert sein kann.

An der Studie beteiligten sich Patientinnen, die bei fortgeschrittenem Eierstockkrebs einen Rückfall erlebt hatten. Ein Teil der Patientinnen wies eine Veränderung in einem der sogenannten Brustkrebsgene BRCA1 oder 2 auf, die übrigen nicht. Alle hatten außer Chemotherapie auch schon eine Therapie mit einem PARP-Hemmer erhalten. Wegen des Rückfalls wurden sie wiederum mit Chemotherapie behandelt. Sie sprachen gut darauf an und erhielten anschließend entweder erneut einen PARP-Hemmer als Erhaltungstherapie oder ein Scheinmedikament (Placebo).

Unabhängig davon, ob die Patientinnen eine BRCA1/2-Mutation und damit ein erhöhtes Risiko für bestimmte Krebserkrankungen wie Brust- und Eierstockkrebs trugen oder nicht, verbesserte die erneute Erhaltungstherapie mit dem PARP-Hemmer im Vergleich zum Placebo signifikant das Überleben, ohne dass die Krankheit weiter voranschritt.

Die Verbesserungen waren zwar nach Aussage der Studienautoren nur moderat, dennoch statistisch signifikant und für die Patientinnen klinisch relevant. So gab es auch Patientinnen, die nach einem Jahr der erneuten PARP-Hemmertherapie noch immer lebten, ohne dass die Krankheit weiter vorangeschritten wäre. In Einzelfällen kann sich dieser erneute Therapieversuch also deutlich auszahlen.

 

Quelle:

Pujade-Lauraine E et al. Maintenance olaparib rechallenge in patients with platinum-sensitive relapsed ovarian cancer previously treated with a PARP inhibitor (OReO/ENGOT-ov38): a phase IIIb trial. Annals of Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 4. Oktober 2023, https://doi.org/10.1016/j.annonc.2023.09.3110

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 12.07.2024 16:23