Bei Leberkrebs: Nach der Operation noch weiterbehandeln

Nachricht vom 28.12.2022

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Wenn Blutgefäße vom Krebs befallen sind, kann sich eine lokale adjuvante Chemotherapie lohnen, um das krankheitsfreie Überleben zu verbessern.

Wenn sich Leberkrebs nachweislich schon in Blutgefäße ausgebreitet hat, kann es sich lohnen, nach der Operation noch eine unterstützende, sogenannte adjuvante Chemotherapie über die Leberarterie (HAIC) durchzuführen. Dies verbessert einem Studienbericht in der Fachzeitschrift Journal of Clinical Oncology zufolge das krankheitsfreie Überleben der Patienten.

An der Studie nahmen 315 Patienten ab 18 Jahren mit Leberkrebs teil, bei denen ein Befall von Blutgefäßen diagnostiziert worden war. Sie wurden operiert und erhielten anschließend eine adjuvante Chemotherapie über die Leberarterie (Therapiegruppe) oder nicht (Kontrollgruppe). Infolge der adjuvanten HAIC verlängerte sich das krankheitsfreie Überleben – im Median verdoppelte es sich in der Therapiegruppe gegenüber der Kontrollgruppe. Das mediane krankheitsfreie Überleben bezeichnet den Zeitpunkt, bis zu dem die Hälfte der Patienten krankheitsfrei geblieben sind – in diesem Fall 20 Monate in der Therapiegruppe und zehn Monate in der Kontrollgruppe.

Auf das Gesamtüberleben wirkte sich die zusätzliche Therapie offenbar nicht aus, hier wurden nach ein, zwei und drei Jahren keine signifikanten Unterschiede zwischen den Gruppen festgestellt. Hingegen war die Rückfallrate in der Therapiegruppe niedriger als in der Kontrollgruppe. Die meisten Nebenwirkungen, die infolge der adjuvanten HAIC auftraten, waren mit Grad 0-1 gering ausgeprägt.

Damit, so die Studienautoren, habe sich die adjuvante HAIC bei Patienten mit Leberkrebs und Gefäßbefall als vorteilhaft und weitgehend verträglich herausgestellt. 

 

Quelle:

Li S-H et al. Postoperative Adjuvant Hepatic Arterial Infusion Chemotherapy With FOLFOX in Hepatocellular Carcinoma With Microvascular Invasion: A Multicenter, Phase III, Randomized Study. Journal of Clinical Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 16. Dezember 2022, DOI https://doi.org/10.1200/JCO.22.01142

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 30.01.2023 19:13