Bei Krebs der distalen Gallenwege nach der Operation bestrahlen

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Die adjuvante Strahlentherapie bringt Überlebensvorteile.

Patienten mit Krebs der distalen Gallenwege (distales Cholangiokarzinom) können von einer unterstützenden, sogenannten adjuvanten Strahlentherapie nach der Operation profitieren, wenn sich der Krebs bei der Erstdiagnose noch nicht mit Metastasen in andere Organe ausgebreitet hat. Das geht aus den Ergebnissen einer Studie in der Fachzeitschrift Cancer hervor.

In der Studie wurden die Daten von Patienten aus den Jahren 2004 bis 2016 ausgewertet, die sich wegen eines distalen Cholangiokarzinoms einer umfassenden Operation unterzogen, bei der die Bauchspeicheldrüse und Teile des Dünndarms entfernt wurden. Bei allen war der Tumor noch in einem relativ frühen Stadium, hatte sich noch nicht mit Metastasen in andere Organe ausgebreitet. Distale Cholangiokarzinome betreffen Gallenwege außerhalb der Leber und der Gallenblase.

2.162 Patienten und damit ein Drittel erhielten nach der Operation eine adjuvante Strahlentherapie, 4.155 Patienten, also die übrigen zwei Drittel, erhielten diese zusätzliche Behandlung nicht. Tatsächlich war die adjuvante Strahlentherapie mit einer besseren Prognose verbunden, das Überleben war in dieser Gruppe signifikant länger als in der anderen. Dies galt unabhängig davon, ob bereits Lymphknoten befallen waren oder nicht, und auch unabhängig davon, ob der Tumor bei der Operation sicher im gesunden Gewebe herausgeschnitten werden konnte oder nicht.

Damit, so die Studienautoren in ihrer Bewertung, habe sich die adjuvante Strahlentherapie nach der Operation als vorteilhaft auch für Patienten mit frühem Cholangiokarzinom herausgestellt und sollte Patienten mit distalem Cholangiokarzinom künftig standardmäßig als Therapieoption angeboten werden.

 

Quelle:

Kamarajah SK et al. Survival benefit with adjuvant radiotherapy after resection of distal cholangiocarcinoma: A propensity‐matched National Cancer Database analysis. Cancer, Onlinevorabveröffentlichung am 15. Dezember 2020, https://doi.org/10.1002/cncr.33356

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 26.01.2021 17:55