Bei fortgeschrittenem Nierenkrebs: Zielgerichtete Therapie mit Immuntherapie kombinieren

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Eine Kombination des Tyrosinkinasehemmers Axitinib mit dem PD1-Hemmer Pembrolizumab bringt den Patienten Überlebensvorteile.

Patienten mit zuvor unbehandeltem fortgeschrittenem Nierenzellkrebs können davon profitieren, wenn sie zusätzlich zur Therapie mit dem Tyrosinkinasehemmer Axitinib eine Immuntherapie mit dem PD1-Hemmer Pembrolizumab erhalten. Das berichteten Wissenschaftler in der Fachzeitschrift New England Journal of Medicine nach Auswertung einer klinischen Phase 3-Studie.

An der Studie hatten 861 Patienten teilgenommen, bei denen fortgeschrittener Nierenzellkrebs diagnostiziert worden war. Sie hatten bis dato noch keine Therapie erhalten. Nun wurden sie – nach dem Zufallsprinzip ausgewählt - mit entweder Axitinib und Pembrolizumab oder mit Sunitinib, einem ebenfalls bewährten Tyrosinkinasehemmer, behandelt. 

Nach einem Jahr waren in der Axitinib-Pembrolizumabgruppe noch knapp 90 Prozent der Patienten am Leben, in der Sunitinibgruppe 78 Prozent. Die Hälfte der Patienten der Axitinib-Pembrolizumabgruppe konnte rund 15 Monate überstehen, ohne dass die Krankheit weiter voranschritt, in der Sunitinibgruppe war das elf Monate der Fall. Auch die Ansprechrate war in der mit dem Tyrosinkinasehemmer und der Immuntherapie behandelten Gruppe höher. Diese Ergebnisse traten unabhängig davon auf, ob die Patienten aufgrund bestimmter Tumormerkmale einer günstigen, mittleren oder ungünstigen Risikogruppe angehörten.

Schwerwiegende Nebenwirkungen Grad 3 oder mehr traten bei rund 76 Prozent der Patienten der Axitinib-Pembrolizumabgruppe und 71 Prozent der Patienten der Sunitinibgruppe auf.

Nach Ansicht der Studienautoren resultiere die Kombination der zielgerichteten Axitinibtherapie mit dem PD1-Checkpointblocker Pembrolizumab gegenüber der Therapie mit Sunitinib in einem signifikant längeren Gesamtüberleben und Überleben, ohne dass die Krankheit weiter voranschreitet. 

 

Quelle:

Rini B I et al. Pembrolizumab plus Axitinib versus Sunitinib for Advanced Renal-Cell Carcinoma. New England Journal of Medicine, Onlinevorabveröffentlichung 16. Februar 2019, DOI: 10.1056/NEJMoa1816714

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Aktualisiert am: 20.09.2019 16:20