Bei fortgeschrittenem Nierenkrebs: Immun- und zielgerichtete Therapie kombinieren

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Auch Patienten mit einem hohen Risiko für einen ungünstigen Krankheitsverlauf profitieren.

Bei Patienten mit Nierenkrebs, der sich bereits mit Tochtergeschwülsten (Metastasen) in andere Organe ausgebreitet hat, kann eine Kombinationstherapie aus Immuntherapie mit dem PD-1-Checkpointblocker Pembrolizumab und zielgerichteter Therapie mit dem Tyrosinkinasehemmer Axitinib die Überlebenschancen verbessern. Nun lieferte die Studie, in der dies festgestellt wurde, weitere Ergebnisse nach. Demnach gilt dieser Vorteil auch für Patienten, die ein mittleres oder hohes Risiko für einen ungünstigen Krankheitsverlauf haben. Darüber berichteten Experten auf der Jahrestagung der Amerikanischen Gesellschaft für Onkologie (ASCO).

An der Studie nahmen 861 Patienten mit klarzelligem metastasiertem Nierenzellkrebs teil, die zuvor noch nicht mit einer systemischen, also im ganzen Körper wirkenden Therapie gegen den Krebs behandelt worden waren. Sie erhielten entweder eine Kombinationstherapie mit Pembrolizumab und Axitinib oder die bisherige Standardtherapie mit dem Tyrosinkinasehemmer Sunitinib. Die Patienten wurden für die Auswertung in eine Gruppe mit geringem und eine Gruppe mit mittlerem bis hohem Risiko für einen Krankheitsrückfall bzw. ungünstigen Verlauf eingeteilt. 

Die Kombination aus Immun- und zielgerichteter Therapie brachte auch den Patienten mit mittlerem bis hohem Risiko deutliche Überlebensvorteile: Das Gesamtüberleben verbesserte sich gegenüber der Behandlung mit Sunitinib, auch das Überleben, ohne dass die Krankheit weiter voranschritt und die Ansprechrate waren besser. 

Demnach können offenbar auch Patienten mit besonders ungünstiger Prognose von der Kombination aus Immun- und zielgerichteter Therapie in der Erstbehandlung profitieren, so die Interpretation der Studienautoren. 

 

Quellen:

Rini BI et al. Pembrolizumab (pembro) plus axitinib (axi) versus sunitinib as first-line therapy for metastatic renal cell carcinoma (mRCC): Outcomes in the combined IMDC intermediate/poor risk and sarcomatoid subgroups of the phase 3 KEYNOTE-426 study. J Clin Oncol 37, 2019 (suppl; abstr 4500)

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Aktualisiert am: 16.06.2019 17:52