Bei aktinischer Keratose mit Licht behandeln

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Die photodynamische Therapie ist bei aktinischen Keratosen gut wirksam – offenbar auch dann, wenn keine Wartezeit zwischen lichtsensibilisierendem Gel und Lichtbestrahlung eingelegt wird.

Bei aktinischen Keratosen, die als Vorstufen von hellem Hautkrebs gelten, wirkt in vielen Fällen eine Lichttherapie, photodynamische Therapie genannt, gut. Dabei wird zunächst ein Gel mit einer Wirksubstanz auf die entsprechenden Stellen aufgetragen, die die Haut für die Einwirkung von Licht sensibilisiert. Anschließend wird mit Blaulicht bestrahlt, das die Läsionen zerstört. Während der Bestrahlung kann es zu Schmerzen kommen. Diese lassen sich einem Bericht in der Fachzeitschrift Journal of the American Academy of Dermatology zufolge verringern, wenn die Blaulichttherapie unmittelbar nach dem Auftragen des Gels durchgeführt wird.

Normalerweise wird nach dem Auftragen des Gels eine Stunde gewartet, bevor mit der Blaulichtbestrahlung begonnen wird. In der aktuellen Studie hingegen wurde auf diese Wartezeit verzichtet. Die teilnehmenden Patienten, bei denen jeweils mehrere aktinische Keratosen an verschiedenen Stellen im Gesicht oder auf der Kopfhaut vorlagen, erhielten die photodynamische Therapie sowohl auf herkömmliche Weise als auch ohne zusätzliche Wartezeit.

Wie sich zeigte, war die Behandlung für die Patienten weniger schmerzhaft, wenn mit der Blaulichttherapie unmittelbar nach dem Auftragen des lichtsensibilisierenden Gels begonnen wurde. Auf den Therapieerfolg wirkte sich das nicht aus: Nach drei Monaten waren die aktinischen Keratosen gleichermaßen beseitigt, egal, ob eine Wartezeit zwischen Auftragen des Gels und Lichtbestrahlung eingehalten worden war oder nicht. Die Ergebnisse müssten nun in weiteren größeren Studien überprüft werden, so die Studienautoren.

 

Quelle:

Kaw U et al. A regimen to minimize pain during blue light photodynamic therapy of actinic keratoses: Bilaterally controlled, randomized trial of simultaneous versus conventional illumination. Journal of the American Academy of Dermatology 2020, 82(4):862-8

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 29.05.2020 10:55