Behandlung bei fortgeschrittenem Nierenkrebs: Lebensqualität erhalten

Nachricht vom 07.05.2022

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Eine neue Kombinationstherapie bringt im Vergleich zur bisherigen Standardtherapie keine Nachteile für die gesundheitsbezogene Lebensqualität.

Patienten mit fortgeschrittenem Nierenkrebs können davon profitieren, wenn sie mit einer Kombination aus einem Multikinasehemmer und einem Immuncheckpoint-PD1-Blocker behandelt werden. Dies hatte die Phase III-Studie CLEAR erbracht, in der auch untersucht wurde, wie sich diese Therapie auf die Lebensqualität auswirkt. Die Ergebnisse dazu wurden jetzt in der Fachzeitschrift Lancet Oncology veröffentlicht.

Die Studie wurde in 20 Ländern durchgeführt, Teilnehmer waren 355 Patienten ab 18 Jahren, die an fortgeschrittenem Nierenkrebs litten und zuvor noch keine systemische, also im ganzen Körper wirkende Therapie erhalten hatten. Sie wurden entweder mit einer Kombination aus einem Multikinasehemmer und einem Immuncheckpoint-PD1-Blocker oder mit einem bereits etablierten Tyrosinkinasehemmer behandelt. Im Verlauf während der Therapiephase wurden die Teilnehmer regelmäßig nach ihrem Befinden befragt, um herauszufinden, wie es um die gesundheitsbezogene Lebensqualität bestellt war.

Wie sich herausstellte, war der bislang standardmäßig eingesetzte Tyrosinkinasehemmer hinsichtlich der gesundheitsbezogenen Lebensqualität der neuen Kombination nicht überlegen: Die Entwicklung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität verlief in beiden Therapiegruppen vergleichbar. Die Ergebnisse zeigten, so die Studienautoren, dass die Kombinationstherapie die Lebensqualität gegenüber der bisherigen Behandlung nicht verschlechtere. Da die neue Kombination aus Immuncheckpointblocker und Multikinasehemmer den Patienten Überlebensvorteile verschaffe, könne sie deshalb bei fortgeschrittenem Nierenkrebs als neue Ersttherapie empfohlen werden.

 

Quelle:

Motzer R et al. Health-related quality-of-life outcomes in patients with advanced renal cell carcinoma treated with lenvatinib plus pembrolizumab or everolimus versus sunitinib (CLEAR): a randomised, phase 3 study. Lancet Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 27. April 2022, DOI:https://doi.org/10.1016/S1470-2045(22)00212-1

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 20.05.2022 15:17