Autologe Stammzelltransplantation bei multiplem Myelom

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Auch bei älteren Patienten eine effektive Behandlungsoption.

Die autologe Stammzelltransplantation, bei der dem Erkrankten Blutstammzellen entnommen, von den bösartigen Zellen gereinigt und anschließend zurückgegeben werden, ist für Patienten mit multiplem Myelom eine wichtige Therapieoption. Dies gilt auch im höheren Lebensalter, wie eine Studie in der Fachzeitschrift Cancer bestätigt.

In der Studie wurden die Daten von 15.999 Patienten mit multiplem Myelom aus der US-amerikanischen Center for International Blood and Marrow Transplant Research-Datenbank der Jahre 2013 bis 2017 ausgewertet. 2.092 von ihnen hatten bereits das 70. Lebensjahr erreicht. 15% der Patienten ab 70 Jahren erhielten im Jahr 2013 eine autologe Stammzelltransplantation, im Jahr 2017 waren es schon 28%. 

Im Vergleich zu Patienten im Alter von 60 bis 69 Jahren wiesen die Patienten ab 70 Jahren, die eine autologe Stammzelltransplantation erhalten hatten, vergleichbare Überlebenszeiten auf, sowohl bezüglich des Gesamtüberlebens als auch hinsichtlich des Überlebens ohne Krankheitsrückfall. Dabei spielte allerdings eine Rolle, mit welcher Intensität die Hochdosis-Therapie vor der Stammzelltransplantation durchgeführt werden konnte. Wenn die Dosis hierbei erniedrigt werden musste, etwa, weil der allgemeine Gesundheitszustand des Patienten es erforderte, waren die Überlebensaussichten ungünstiger. 

Die Hochdosis-Chemotherapie wird beim multiplen Myelom eingesetzt, um die bösartigen Zellen zu zerstören. Anschließend findet als sogenannte Konsolidierungstherapie eine Rückgabe von Knochenmark- oder peripheren, also im Blut zirkulierenden blutbildenden Stammzellen statt, die vor der Hochdosis-Therapie gewonnen und von den erkrankten Zellen gereinigt worden waren. Damit sollen die körpereigenen Blutzellen wieder aufgebaut und stabilisiert werden. Die Studienergebnisse zeigten nach Ansicht der Autoren, dass dieses Vorgehen auch bei älteren Patienten mit multiplem Myelom eine effektive Behandlungsoption sein könne. 

 

Quelle:

Munshi PM et al. Age no bar: A CIBMTR analysis of elderly patients undergoing autologous hematopoietic cell transplantation for multiple myeloma. Cancer, Onlinevorabveröffentlichung am 23. September 2020, https://doi.org/10.1002/cncr.33171

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 29.10.2020 16:41