Ausdauertraining verbessert das Befinden

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Brustkrebspatientinnen können im ersten Jahr nach der Operation durch Ausdauersport ihre Lebensqualität verbessern.

Brustkrebspatientinnen können ihr Befinden und ihre Lebensqualität verbessern, wenn sie im ersten Jahr nach der Operation regelmäßig Ausdauersport betreiben. Das geht aus einer Studie in der Fachzeitschrift Acta Oncologica hervor. Demnach profitieren wohl vor allem Patientinnen, die zuvor Beschwerden hatten.

An der Studie beteiligten sich Brustkrebspatientinnen im Alter von 18 bis 75 Jahren, die sich einer Operation mit Entfernung der Achsellymphknoten unterzogen. In der dritten Woche nach der Operation begann eine Hälfte der Teilnehmerinnen, drei Mal pro Woche ein Ausdauertraining durchzuführen. In den ersten 20 Wochen wurde dieses Training von einem Trainer begleitet, anschließend führten die Frauen das Training weitere 30 Wochen lang selbstständig durch. Zu Beginn, nach 20 Wochen und nach zwölf Monaten wurden die Frauen mittels standardisierter Fragebögen zu ihrem Befinden befragt. 

Auch die Studienteilnehmerinnen, die nicht am Ausdauertraining teilnahmen, unterzogen sich dieser Befragung. Darin ging es um das allgemeine Befinden ebenso wie um mögliche Schmerzen, Schlafstörungen und chronische Erschöpfung (Fatigue).

Tatsächlich verbesserte sich infolge des Ausdauertrainings die Befindlichkeit. Vor allem Patientinnen, die zuvor unter Schmerzen, Schlafproblemen und/oder Fatigue gelitten hatten, profitierten. Dies bewirkte auch eine Verbesserung des sozialen Befindens, die Betroffenen konnten wieder leichter am normalen Alltagsleben mit Freunden und Bekannten teilnehmen.

Nach Einschätzung der Studienautoren kann ein regelmäßiges Ausdauertraining im ersten Jahr nach der Brustkrebsoperation klinisch relevante Verbesserungen im emotionalen wie sozialen Befinden von Patientinnen bewirken. Insbesondere Frauen, die unter Beschwerden wie Schmerzen, schlechtem Schlaf und Fatigue leiden, können dadurch ihre Lebensqualität verbessern. 

 

Quelle:

Ammitzbøll G et al. Effect of progressive resistance training on health-related quality of life in the first year after breast cancer surgery – results from a randomized controlled trial. Acta Oncologica, Onlinevorabveröffentlichung am 31. Januar 2019, DOI: 10.1080/0284186X.2018.1563718

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Aktualisiert am: 18.04.2019 15:17