Analkrebs im hohen Lebensalter

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Eine Kombination aus Strahlen- und Chemotherapie vertragen offenbar auch alte Patienten mit Analkrebs weitgehend gut.

Analkrebs, ein bösartiger Tumor im Anus (After), tritt oft erst im höheren Lebensalter auf. Auch ganz alte Patienten mit dieser Erkrankung können offenbar gut mit einer Kombination aus Strahlentherapie und Chemotherapie behandelt werden, wie aus einer Studie in der Fachzeitschrift Acta Oncologica hervorgeht.

In der Studie wurden die Daten von 213 Patienten mit Analkrebs ausgewertet, die zwischen 1984 und 2009 an einer Klinik in Dänemark behandelt worden waren. 35 von ihnen waren bei der Diagnose bereits über 80 Jahre alt. Die Patienten erhielten über die Zeit hinweg ähnliche Strahlendosen, wobei sich die Strahlentechnik selbst verbesserte – dergestalt, dass gesundes Gewebe immer besser geschont werden konnte. Ebenso erhielt die Mehrheit der Patienten gleichzeitig oder vorweg als Einleitung eine Chemotherapie.

Alte Patienten jenseits der 80 Jahre sprachen gleichermaßen auf die Therapie an wie die jüngeren unter 80. Auch die Rate lokaler Rückfälle, also im Anus selbst, war in beiden Gruppen ähnlich hoch – etwa jeder vierte bis fünfte Patient war betroffen. Jedoch waren das krebsspezifische Überleben und das relative Überleben bei den alten Patienten schlechter als bei den jungen.

Auch alte Patienten mit Analkrebs jenseits des 80. Lebensjahres tolerieren eine Kombinationsbehandlung aus Strahlen- und Chemotherapie offenbar gut, so die Einschätzung der Studienautoren. Mehr als die Hälfte von ihnen leben fünf Jahre und länger nach der Krebsdiagnose. Lediglich bei sehr gebrechlichen Patienten im schlechten Allgemeinzustand solle auf die Chemotherapie verzichtet werden.

 

Quelle:

Dale, J. E. et al.: Multimodal therapy is feasible in elderly anal cancer patients. Acta Oncologica, Onlinevorabveröffentlichung am 3. November 2016, http://dx.doi.org/10.1080/0284186X.2016.1244356

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Mehr zum Thema Analkrebs:

Themen:

Zurück

Aktualisiert am: 29.06.2017 16:55