ALK-Hemmertherapie bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Ein neuer ALK-Hemmer bringt offenbar noch bessere Behandlungsergebnisse.

Bei manchen Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs liegt eine erhöhte Bildung von anaplastischer Lymphomkinase (ALK) im Tumorgewebe vor. In diesen Fällen kann eine Therapie mit einem ALK-Hemmer erfolgreich sein. In einer Phase III-Studie stellte sich nun ein neuer ALK-Hemmer dem bisherigen Standard-ALK-Hemmer als überlegen heraus. Die Ergebnisse der Studie erschienen in der Fachzeitschrift JAMA Oncology.

290 Patienten mit ALK-positivem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs an 120 Zentren in 21 Ländern nahmen an der Studie teil. Sie waren mindestens 18 Jahre alt und litten alle an einem fortgeschrittenen, wiedergekehrten oder bereits metastasierten Tumor. Sie wurden mit entweder dem neuen oder mit dem bereits bewährten ALK-Hemmer behandelt.

Die Therapie mit dem neuen ALK-Hemmer bewirkte im Vergleich zum alten ALK-Hemmer eine Verbesserung im Überleben, ohne dass die Krankheit weiter voranschritt. So war in der Gruppe, die mit dem alten ALK-Hemmer behandelt wurde, der Tumor bei der Hälfte der Patienten nach knapp 13 Monaten weiter vorangeschritten. In der Gruppe mit dem neuen ALK-Hemmer war dieser Punkt zum Zeitpunkt der Analyse noch nicht erreicht, d.h. mehr als die Hälfte der Patienten lebte noch, ohne dass die Krankheit weiter vorangeschritten war. Vor allem die Beteiligung des Zentralen Nervensystems in Form von Hirnmetastasen beispielsweise konnte durch den neuen ALK-Hemmer offenbar besser verhindert werden.

Bezüglich Nebenwirkungen gab es keine besonderen Unterschiede zwischen den beiden Therapiegruppen. Der neue ALK-Hemmer habe sich damit, so die Einschätzung der Studienautoren, als wirksamer erwiesen und könnte eine neue Therapieoption für Patienten mit fortgeschrittenem ALK-positivem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs sein.

 

Quelle:

Horn L et al. Ensartinib vs Crizotinib for Patients With Anaplastic Lymphoma Kinase−Positive Non–Small Cell Lung Cancer. A Randomized Clinical Trial. JAMA Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 2. September 2021, doi:10.1001/jamaoncol.2021.3523

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 17.09.2021 15:30