Adjuvante Strahlentherapie bei Brustkrebs: Nicht zu lange hinauszögern

Nachricht vom 12.10.2022

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Zwischen der Brustkrebsoperation, Chemotherapie und Strahlentherapie sollte nicht zu viel Zeit vergehen, damit das Risiko für Metastasen nicht steigt. 

Bei Patientinnen mit Hoch-Risiko-Brustkrebs im Stadium II oder III, die sich einer operativen Brustentfernung unterziehen, spielen die unterstützende adjuvante Chemotherapie und Strahlentherapie eine wichtige Rolle, um das Rückfallrisiko zu senken. Dabei sollte mit der geplanten Strahlentherapie nach Operation und adjuvanter Chemotherapie nicht zu lange gewartet werden, um kein Risiko für Nachteile einzugehen. Das zeigen die Ergebnisse einer Studie, die in der Fachzeitschrift European Journal of Cancer veröffentlicht wurden.

In der Studie wurden die Daten von 584 Brustkrebspatientinnen mit Tumoren im Stadium II oder III ausgewertet. Sie hatten sich alle einer Brustentfernung (Mastektomie) unterzogen und sollten anschließend adjuvante Chemotherapie und Strahlentherapie erhalten. Wenn mit der Strahlentherapie länger als 210 Tage nach der Operation gewartet wurde, erhöhte sich das Risiko für Tochtergeschwülste, sogenannte Metastasen, in anderen Organen; das Überleben, ohne dass die Krankheit weiter voranschritt, und das Gesamtüberleben verkürzten sich. Dies galt auch, wenn bis zum Beginn der Strahlentherapie nach der adjuvanten Chemotherapie mehr als 42 Tage vergangen waren. Auf das Risiko für einen lokalen Rückfall hatte der Zeitpunkt der Strahlentherapie hingegen keinen Einfluss.

Offenbar sollte bei Hoch-Risiko-Brustkrebs im Stadium II oder III nicht zu lange mit einer Strahlentherapie nach Brustentfernung und adjuvanter Chemotherapie gewartet werden, so das Fazit der Studienautoren, um die Überlebensaussichten nicht zu schmälern.

 

Quelle:

Chen S-Y et al. Timing of postmastectomy radiotherapy following adjuvant chemotherapy for high-risk breast cancer: A post hoc analysis of a randomised controlled clinical trial. European Journal of Cancer 2022, 174:153-64

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 23.02.2024 17:06