Adjuvante Immuntherapie bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Die krankheitsfreie Zeit kann sich verlängern, wenn nach der Operation nicht nur eine adjuvante Chemotherapie durchgeführt wird, sondern auch noch eine Immuntherapie.

Bei Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs im Stadium II oder IIIA kann nach der Operation und unterstützenden adjuvanten Chemotherapie eine adjuvante Immuntherapie mit einem Checkpoint-PD-L1-Blocker die Überlebensaussichten verbessern. Das geht aus den Ergebnissen der Phase III Studie IMpower010 hervor, die auf der Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) vorgestellt wurden.

An der Studie nahmen 1.269 Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs im Stadium IB bis IIIA teil. Sie erhielten nach der Operation bis zu vier Zyklen Standardchemotherapie. Anschließend wurden sie mit einer Immuntherapie mit einem PD-L1-Blocker behandelt oder erhielten die beste supportive Therapie.

Unter der zusätzlichen Immuntherapie verbesserte sich das krankheitsfreie Überleben signifikant. Besonders stark profitierten Patienten, deren Tumor viel PD-L1 bildete. Die Daten zum Gesamtüberleben reichten zum Zeitpunkt der aktuellen Analyse nicht aus, um eine Aussage darüber zu treffen. Unter der Therapie mit dem PD-L1-Blocker kam es häufiger zu schweren Nebenwirkungen, 18 Prozent der Patienten unterbrachen deswegen die Behandlung.

Offenbar, so das Fazit der Studienautoren, haben Patienten mit operablem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs im Stadium II-IIIA Überlebensvorteile, wenn sie nach der adjuvanten Chemotherapie noch eine adjuvante Immuntherapie erhalten. Durch molekulare Tests bei der Diagnosestellung lässt sich herausfinden, welche Patienten besonders von einer solchen Behandlung profitieren können.

 

Quelle:

Wakelee HA et al. IMpower010: Primary results of a phase III global study of atezolizumab versus best supportive care after adjuvant chemotherapy in resected stage IB-IIIA non-small cell lung cancer (NSCLC). Journal of Clinical Oncology 39, 2021 (suppl 15; abstr 8500)

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 23.07.2021 16:51