Adjuvante Immuntherapie bei malignem Melanom

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Im Tumorstadium III, wenn sich schwarzer Hautkrebs bereits in die Lymphknoten ausgebreitet hat, kann eine Immuntherapie nach der Operation die Bildung von Metastasen verhindern.

Patienten mit malignem Melanom im Stadium III, bei denen ein hohes Risiko für eine Rückkehr des Tumors besteht, können davon profitieren, wenn sie nach der Operation mit einer unterstützenden, sogenannten adjuvanten Immuntherapie mit einem PD1-Blocker behandelt werden. Das geht aus den Ergebnissen der European Organisation for Research and Treatment of Cancer (EORTC) 1325/KEYNOTE-054 Studie hervor, die kürzlich in der Fachzeitschrift Lancet Oncology veröffentlicht wurden.

Schon die erste Auswertung der Studie nach gut einem Jahr hatte gezeigt, dass das rückfallfreie Überleben durch die Immuntherapie verbessert werden kann. An der Studie, die in 123 akademischen Zenten und Krankenhäusern in 23 Ländern durchgeführt wurde, nahmen 1.019 Patienten ab 18 Jahren teil. Bei allen war ein malignes Melanom im Stadium III diagnostiziert worden, das sich bereits in die Lymphknoten ausgebreitet hatte. Die Patienten wurden operiert. Anschließend erhielten sie eine adjuvante Immuntherapie mit einem PD1-Blocker oder ein Scheinmedikament (Placebo). 

Nach einer Beobachtungszeit von rund dreieinhalb Jahren war das 3,5-Jahres-metastasenfreie-Überleben in der Immuntherapiegruppe signifikant höher als in der Placebogruppe. Auch das rückfallfreie Überleben hatte sich im Vergleich zur Gruppe mit Placebobehandlung verbessert.

Damit, so die Studienautoren, habe sich die gute Wirksamkeit einer adjuvanten Immuntherapie mit einem PD1-Blocker bei malignem Melanom im Stadium III mit hohem Risiko bestätigt. 

 

Quelle:

Eggermont AMM et al. Adjuvant pembrolizumab versus placebo in resected stage III melanoma (EORTC 1325-MG/KEYNOTE-054): distant metastasis-free survival results from a double-blind, randomised, controlled, phase 3 trial. Lancet Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 12. April 2021, DOI:https://doi.org/10.1016/S1470-2045(21)00065-6

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 16.09.2021 18:10