Ein Armlagerungskissen reduziert Schmerzen und Schwellungen

Quelle: © www.eesi-rest.com
Quelle: © www.eesi-rest.com

Oft leiden Krebspatienten nach ihren sehr intensiven Therapien an neuropathischen Schmerzen in den Gliedmaßen. Taubheit und ein unangenehmes Kribbeln in den Armen und Händen sind keine Seltenheit. Außerdem leiden Krebspatienten nicht selten an Lymphödemen, die Arme und Beine anschwellen lassen und Schmerzen verursachen können. Zudem wird ein schwer beweglicher oder schmerzender Arm leicht zwischen Körper und Tisch eingeklemmt.

Ein Armlagerungskissen kann Abhilfe schaffen, denn es ermöglicht den Patienten ihren beeinträchtigten Arm schonend und angenehm abzulegen. Ein solches Kissen reduziert Druckstellen, Schmerzen und Schwellungen, es verbessert die Körperhaltung der Patienten und schützt so vor weiteren Schmerzen, die durch Fehlhaltungen entstehen können.

Außerdem ermöglicht ein Armlagerungskissen eine optimale und angehnehme Lagerung des Armes während der Physio- oder Ergotherapie. Empfehlenswert ist das EEsi-RestTM Kissen. Mehr Informationen finden Sie unter: www.eesi-rest.com

Aktualisiert am: 17.11.2017 13:18