Immuntherapie-Kombinationen beim fortgeschrittenen NSCLC

Mono- oder Kombinationstherapie mit Checkpoint-Inhibitoren in der Erstlinie?

Für NSCLC-Patienten ohne therapierbare Treibermutationen kommen unterschiedliche Strategien mit CPI-Monotherapien oder neuerdings auch in Kombination mit Chemotherapien in Frage. Welche Kriterien bei der Therapiewahl für die Erstlinie unterstützen können und welchen Stellenwert der Biomarker PD-L1 hat, erläutert Prof. Dr. Frank Griesinger, Oldenburg.

Aktualisiert am: 22.11.2019 11:45