Metastasiertes Melanom: DreamSeq Studie auf Grund von deutlichem Vorteil vorzeitig beendet

Dr. Kai-Martin Thoms (Göttingen) im Interview

Beim metastasierten Melanom gibt es für Patient*innen mit BRAF-Mutation mit der immunonkologischen Therapie und der zielgerichteten Therapie zwei Behandlungsansätze, die die Überlebensaussichten erheblich verbessert haben. Welche Therapie als erstes eingesetzt werden sollte, hat die Phase-III-Studie DREAMseq untersucht. Dabei zeigte eine Behandlungssequenz deutliche Vorteile. Mit freundlicher Unterstützung von Bristol-Myers Squibb

Hinweis zu gesperrtem Inhalt

Wir achten den rechtlichen Rahmen für Werbung im Gesundheitswesen (Heilmittelwerbegesetz, Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, Berufsordnungen etc). Aus diesem Grund finden Sie auf dieser Webseite Inhalte, die mit einem Schloss versehen sind.

Diese Inhalte lassen sich nur dann lesen, wenn Sie einen DocCheck-Zugang haben.
Auch eine DKG-Mitgliedschaft berechtigt Sie nicht automatisch, gesperrte Inhalte lesen zu dürfen.


Der "DKG-Redaktionszugang", den Sie hier links sehen, steht ausschließlich der Onlineredaktion zur Verfügung.

Zuletzt aufgerufen am: 01.07.2022 14:41