Politische Stellungnahmen

Nationale Gesundheitspolitik

01/2016: Für eine Verbesserung der Ernährungsversorgung bei Menschen mit Krebs in Deutschland

Fünf Arbeitsgemeinschaften der Deutschen Krebsgesellschaft (PRiO - Prävention und Integrative Onkologie; ASO - Soziale Arbeit in der Onkologie; APM - Arbeitsgemeinschaft Palliativmedizin; KOK - Konferenz onkologischer Kranken- und Kinderkrankenpfleger, ASORS - Arbeitsgemeinschaft Supportive Maßnahmen in der Onkologie, Rehabilitation und Sozialmedizin), sechs weitere Verbände und vier Organisationen der Selbsthilfe haben das Positionspapier "Für eine Verbesserung der Ernährungsversorgung bei Menschen mit Krebs in Deutschland" erarbeitet und veröffentlicht.

2015

08/2015: Lieferabrisse bei medizinisch unverzichtbaren Krebsmedikamenten

Der Vorstand der Deutschen Krebsgesellschaft hat eine Stellungnahme zum Thema Lieferengpässe bei Medikamenten beschlossen.

07/2015: Vorschläge für eine gesetzliche Neuregelung des Genehmigungsverfahrens für die Anwendung ionisierender Strahlung

39 Organisationen und Institutionen haben Vorschläge für eine gesetzliche Regelung des Genehmigungsverfahrens für die Anwendung ionisierender Strahlung in der medizinischen Forschung und für die Umsetzung der Richtlinie 2013/59/EURATOM des Rates vom 5. Dezember 2013 erarbeitet.

07/2015: Positionspapier der Deutschen Krebsgesellschaft zur Diskussion um die ärztliche Zweitmeinung

Der Vorstand der Deutschen Krebsgesellschaft hat das Positionspapier „Qualitätsgesicherte Entscheidung zu Diagnostik und Therapie“ bei Krebspatienten beschlossen.

06/2015: "Berliner Erklärung" zur Umsetzung des organisierten Darmkrebs-Screening-Programms in die Praxis

Sieben Organisationen haben am 15. Juni die "Berliner Erklärung" veröffentlicht.

03/2015: Positionspapier der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP) zur elektronischen Zigarette (E-Zigarette)

Die DGP und neun weitere Verbände haben am 18. März ein Positionspapier zur E-Zigarette vorgestellt und veröffentlicht.

2014

12/2014: Fachorganisationen raten: Vitamin-D-Mangel nicht mit Solarienbesuchen selbst therapieren

20 Fachorganisationen aus den Bereichen Strahlenschutz, Gesundheit, Risikobewertung, Medizin und Ernährung haben eine gemeinsame Empfehlung zu UV-Strahlung und Vitamin-D-Bildung vorgelegt. Die konsentierte Empfehlung "UV-Exposition zur Bildung des körpereigenen Vitamin D" finden Sie hier.

11/2014: Strategiepapier der Deutschen Allianz gegen Nichtübertragbare Krankheiten (NCD Allianz)

Verschiedene politische Maßnahmen können dazu beitragen, einen gesunden Lebensstil, beispielsweise eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse, weniger Fett und Zucker sowie täglicher körperlicher Aktivität, zu fördern. Die NCD Allianz hat in einem Strategiepapier vier Maßnahmen zur Primärprävention formuliert. Das Strategiepapier finden Sie hier.

2013

05/2013: Positionspapier der Deutschen Gesellschaft für Pathologie und der pneumologisch-onkologischen Arbeitsgemeinschaft

Positionspapier der Deutschen Gesellschaft für Pathologie und der pneumologisch-onkologischen Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Krebsgesellschaft zur Verbesserung der onkologischen Versorgung krebskranker Patienten mittels personalisierter Tumormedizin

2012

10/2012: Gesprächskreis Versorgungsqualität in der Onkologie

Stellungnahme Gesprächskreis Versorgungsqualität in der Onkologie: Herausforderungen und Lösungsansätze am Beispiel der Arzneimitteltherapie

08/2012: Referentenentwurf zur Umsetzung des Nationalen Krebsplans

Stellungnahme der Deutschen Krebsgesellschaft zum Referentenentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit zur Umsetzung des Nationalen Krebsplans

02/2012: Nutzenbewertung von Cabazitaxel

Stellungnahme der Deutschen Krebsgesellschaft zum Dossier 114 des IQWIG, Nutzenbewertung von Cabazitaxel

01/2012: Nutzenbewertung von Abirateronacetat

Stellungnahme der Deutschen Krebsgesellschaft zur Nutzenbewertung von Abirateronacetat nach § 35a SGB V

2010

11/2010: Entwurf der Arzneimittel‐Nutzenbewertungsverordnung

Stellungnahme der Deutschen Krebsgesellschaft zum Entwurf der Verordnung über die Nutzenbewertung von Arzneimitteln nach § 35a Abs. 1 SGB V für Erstattungsvereinbarungen nach § 130b SGB V (kurz: Arzneimittel‐Nutzenbewertungsverordnung – AM‐NutzenV)

06/2010: Gesetzentwurf zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes

Stellungnahme der Deutschen Krebsgesellschaft zum Entwurf eines Gesetzes zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes in der gesetzlichen Krankenversicherung

2009

01/2009: Gemeinsame Stellungnahme zum Gesetzentwurf Änderung des Arzneimittelgesetzes

Gemeinsame Stellungnahme von Deutscher Krebsgesellschaft, Deutscher Gesellschaft für Hämatologie und medizinischer Onkologie und dem Zusammenschluss von Koordinierungszentren für Klinische Studien (KKS-Netzwerk) zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Arzneimittelgesetzes und anderer Vorschriften vom 22. Dezember 2008

2008

07/2008: Gemeinsame Stellungnahme der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten zu einem Text über Passivrauchen

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin, der Deutschen Krebsgesellschaft und des Deutschen Krebsforschungszentrums zum Text „Passivrauchen und Lungenkrebs – eine Frage der Epidemiologie“ der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten (BGN)

07/2008: Deutschland bei Krebsüberlebensrate international im Mittelfeld

Stellungnahme der Deutschen Krebsgesellschaft: Deutschland bei Krebsüberlebensrate international nur im Mittelfeld

Europa

05/2013: Einheitsverpackungen für Zigaretten auf EU-Ebene

Stellungnahme der Deutschen Krebsgesellschaft zu Einheitsverpackungen für Zigaretten im Zusammenhang mit dem Vorschlag der EU-Kommission zur Änderung der Tabakproduktrichtlinie

02/2013: Geplante Änderung der EU-Tabakproduktrichtlinie

Stellungnahme der Deutschen Krebsgesellschaft zum Vorschlag der EU-Kommission zur Änderung der Tabakproduktrichtlinie