Neuroonkologische AG

Ziele und Schwerpunkte

Ziel der Neuroonkologischen Arbeitsgemeinschaft (NOA) ist die Förderung der klinischen und experimentellen Neuroonkologie. Im Arbeitsmittelpunkt stehen seit Ende der 1990er Jahre neben der Strukturierung der interdisziplinären Zusammenarbeit vor allem die Entwicklung und Durchführung klinischer Studien sowie die Erstellung von Leitlinien. Dazu kommen die Erarbeitung und Standardisierung gemeinsamer Therapiestrategien, die Förderung der Bildung von neuroonkologischen Schwerpunkteinrichtungen, die Information der Öffentlichkeit über neuroonkologische Themen sowie die Durchführung jährlicher Tagungen und der Summer School Neuroonkologie. Die NOA kooperiert außerdem mit der European Organization for Research and Treatment of Cancer.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite der NOA. Dort finden Sie auch Übersichten zu aktuellen, geplanten und abgeschlossenen Studien.

Veranstaltungstipp

Die Neuroonkologische Arbeitsgemeinschaft in der Deutschen Krebsgesellschaft (NOA) lädt zur zweitägigen Winter School am 30.11. und 01.12.2017 nach Bochum ein. Hauptthemen sind Gliome, cerebrale Metastasen, Kommunikation/ärztliches Gespräch und die wissenschaftliche Karriereplanung in der Neuroonkologie. Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie auf der NOA-Webseite.

Vorsitzender: Prof. Dr. Wolfgang Wick

Prof. Wolfgang Wick

Universitätsklinikum Heidelberg
Abteilung für Neuroonkologie
Im Neuenheimer Feld 400, 69120 Heidelberg
Tel: 06221 567075
E-Mail: wolfgang.wick@med.uni-heidelberg.de

Stellvertretender Vorsitzender: Prof. Dr. Guido Reifenberger

Prof. Dr. Guido Reifenberger

Universitätsklinikum Düsseldorf
Institut für Neuropathologie
Moorenstraße 5, 40225 Düsseldorf
E-Mail: reifenberger@med.uni-duesseldorf.de

      

Fotos: privat