AG Onkologie – Viszeralchirurgie (CAO-V)

Ziele und Schwerpunkte

Ziel der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft Onkologie – Viszeralchirurgie (CAO-V) ist es, die Aktivitäten in der viszeralchirurgischen Onkologie zu bündeln und in der interdisziplinären Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) und der Deutschen Krebsgesellschaft zu optimieren.

Strategisch wurden deshalb organbezogene Arbeitsgruppen (Ösophagus, Magen, hepatobiliäres System, Kolon, Rektum) gebildet ‒ sie sollen die aus chirurgisch-onkologischer Sicht wichtigen Fragestellungen für verschiedene Tumorentitäten identifizieren und entsprechende Studien konzipieren. Den Arbeitsgruppen obliegt auch die Mitwirkung in der Erstellung von Therapieleitlinien im Rahmen des Leitlinienprogramms Onkologie. Darüber hinaus wird sich die CAO-V bei der Erarbeitung eines Ausbildungscurriculums „Spezielle Chirurgische Onkologie“ engagieren und die Zertifizierung chirurgisch onkologischer Fortbildungskurse auf den Weg bringen.

Mehr erfahren Sie auf der Webseite der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV).

Vorsitzender: Prof. Dr. Hans-Rudolf Raab

Prof. Dr. Hauke Lang

Klinikum Oldenburg
Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Rahel-Straus-Straße 10
26133 Oldenburg
Tel: 0441 4032254
Fax: 0441 4032752
E-Mail: raab.rudolf@klinikum-oldenburg.de

 

           

Foto: privat