AG Radiologische Onkologie

Ziele und Schwerpunkte

Die Arbeitsgemeinschaft Radiologische Onkologie (ARO) arbeitet an der Optimierung und Weiterentwicklung der Radiotherapie für die Behandlung von malignen Erkrankungen.

Als kompetente Ansprechpartnerin steht sie zur Verfügung, um interdisziplinäre Leitlinien zu verfassen bzw. zu aktualisieren und um neue klinische Studienprotokolle auszuarbeiten. Da die Mehrzahl der Strahlentherapeuten und Radioonkologen in Deutschland sowohl in der ARO als auch in der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) organisiert sind, kann die Organisation für spezielle Fragestellungen oder neue Projekte Spezialisten aus der Radioonkologie benennen und ggf. Kontakte herstellen. Auf der ARO-Webseite gibt es weitere Informationen.

Tätigkeitsbericht 2017

Titelseite Bericht an die Delegiertenversammlung 2017

Im "Bericht an die Delegiertenversammlung 2017" hat die Arbeitsgemeinschaft die Tätigkeit und Aktivitäten im Berichtsjahr 2016 beschrieben. Was wurde in Angriff genommen? Was wurde fortgesetzt? Was ist noch geplant? Die jährliche Delegiertenversammlung ist das höchste Organ der Deutschen Krebsgesellschaft.

Sprecher: Prof. Dr. Frederik Wenz

Prof. Dr. Frederik Wenz

Universitätsmedizin Mannheim
Institut f. Klinische Radiologie
Strahlentherapie
Theodor-Kutzer-Ufer 1 - 3, 68167 Mannheim
Tel: 0621 3834 960
Fax: 0621 3832 476
E-Mail: frederik.wenz@umm.de

Stellvertretender Sprecher: Prof. Dr. Heinz Schmidberger

Prof. Heinz Schmidberger

Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
Radioonkologie und Strahlentherapie
Langenbeckstraße 1, 55131 Mainz
Tel: 06131 173851
E-Mail: heinz.schmidberger@unimedizin-mainz.de

             

Foto: privat