AG HNO-Heilkunde, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgische Onkologie

Ziele und Schwerpunkte

Ein zentrales Thema der Arbeitsgemeinschaft Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgische Onkologie (AHMO) sind individuelle Therapien auf der Basis von evidenzbasierten interdisziplinären Leitlinien. Die Arbeitsgruppe befasst sich mit:

  • der Förderung der klinischen interdisziplinären Zusammenarbeit und Projektierung bzw. Fortführung gemeinsamer Studien,
  • der weiteren Etablierung und ggfs. Adjustierung des Kopf-Hals-Moduls innerhalb bestehender onkologischer Zentren,
  • der Etablierung eigenständiger Kopf-Hals-Tumorzentren als zertifizierte Organkrebszentren,
  • der Förderung interdisziplinärer Leitlinienprojekte,
  • der Qualitätssicherung und standardisierten Behandlung von Kopf-Hals-Karzinomen,
  • der Erhöhung der Attraktivität von Veranstaltungen zu Kopf-Hals-Tumoren durch regionale und überregionale Intensivierung interdisziplinärer Zusammenarbeit.

Tätigkeitsbericht 2017

Titelseite Bericht an die Delegiertenversammlung 2017

Im "Bericht an die Delegiertenversammlung 2017" hat die Arbeitsgemeinschaft die Tätigkeit und Aktivitäten im Berichtsjahr 2016 beschrieben. Was wurde in Angriff genommen? Was wurde fortgesetzt? Was ist noch geplant? Die jährliche Delegiertenversammlung ist das höchste Organ der Deutschen Krebsgesellschaft.

Vorsitzende: Prof. Dr. Barbara Wollenberg

Prof. Dr. Barbara Wollenberg

Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
Universitätsklinikum Schleswig Holstein, Campus Lübeck
Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck
Tel: 0451 5002241
Fax: 0451 5002249
E-Mail: Barbara.Wollenberg@uksh.de

Stellvertretender Vorsitzender: Prof. Dr. Dr. Peter Sieg

Prof. Dr. Dr. Peter Sieg

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Klinik für Kiefer- und Gesichtschirurgie
Ratzeburger Allee 160/Haus 27, 23538 Lübeck
Tel: 0451 5002266
Fax: 0451 5004188
E-Mail: peter.sieg@uni-luebeck.de

             

Fotos: privat