Infopaket "360° Onkologie - Politik und Krebs"

"360° Onkologie" ist seit Anfang 2017 unser Informationsangebot für Politik und Gesellschaft. Dreimal im Jahr lenken wir die Aufmerksamkeit mit einer Publikation, einem Video und einer Infografik auf ein bestimmtes Schwerpunktthema, auf Versorgungszusammenhänge in der Onkologie sowie auf medizinische Innovationen. Und wir stellen die Frage, wie diese Themen das Leben von Krebsbetroffenen beeinflussen und welche Konsequenzen sich daraus für die politische Steuerung im Gesundheitswesen ergeben.

Politik und Gesellschaft erwarten zu Recht, dass sich Fachgesellschaften wie die Deutsche Krebsgesellschaft mit ihrem Fachwissen sowohl in die Versorgungsrealität als auch in aktuelle gesellschaftliche und politische Debatten einbringen. Das tun wir und orientieren uns dabei am Leitbild der verantwortlichen Interessenvertretung.

Aktuelles Magazin "360° Onkologie": Krankenhausplanung

  • Planen – jetzt aber wirklich!
  • Qualitätsbasierte Klinikreform – ein Muss
  • Steuern und verbessern – ein Interview
  • Herausforderung Pflegebudgets
  • Engpässe in der Krebsversorgung vermeiden
  • Welche Krankenhäuser brauchen wir?

Video: Zertifizierte Krebszentren

PD Dr. Elisabeth Inwald beim Videodreh
Quelle: Renate Babnik

Wenn man ins Krankenhaus muss, sucht man sich in der Regel ein möglichst nahegelegenes Krankenhaus, weil dann zum Beispiel die Familie bzw. Angehörige in der Nähe sind. Bei Krebs lohnt es aber unbedingt, sich mehr Gedanken zu machen, in welche Klinik man geht. Denn Krebs ist eine schwere Erkrankung, und nicht jede Klinik hat Erfahrungen oder bietet die Behandlungsqualität, die wünschenswert wäre. In diesem Video erklärt PD Dr. Elisabeth C. Inwald vom Caritas Krankenhaus St. Josef Regensburg, warum ein zertifiziertes Krebszentrum die bessere Wahl ist. Klicken Sie hier oder auf das Bild.

Literaturliste zum Titelthema

  1. Zentrum für Krebsregisterdaten und Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland e. V. Krebs in Deutschland für 2015/2016. 12th ed; 2019. https://www.krebsdaten.de/Krebs/DE/Content/Publikationen/Krebs_in_Deutschland/kid_2019/krebs_in_deutschland_2019.pdf?__blob=publicationFile. Accessed January 24, 2020.
  2. Institute for Health Metrics and Evaluation. GBD Compare Data Visualization. Seattle, WA; 2018. http://vizhub.healthdata.org/gbd-compare. Accessed March 5, 2020.
  3. Busse R, Berger E. Weniger (Standorte, Betten und Fälle) ist mehr (Zugang, Qualität und Ergebnisse): Standpunkte der Gesundheitsökonomie. In: Janssen D, Augurzky B, eds. Krankenhauslandschaft in Deutschland: Zukunftsperspektiven - Entwicklungstendenzen - Handlungsstrategien. 1.th ed. Stuttgart: W. Kohlhammer; 2018:99-113.
  4. Lewers D, Geraedts M. Erreichbarkeit von Organkrebszentren: Existiert bereits ein flächendeckendes Angebot in Deutschland? Gesundheitswesen. 2015;(77):24-30.
  5. Deutsche Krebsgesellschaft. OncoMap. https://www.oncomap.de/centers. Accessed August 7, 2020.
  6. Prognos. Endbericht: Nutzen, Mehraufwand und Finanzierung von Onkologischen Spitzenzentren, Onkologischen Zentren und Organkrebszentren. Berlin/Düsseldorf; 2017. https://www.krebshilfe.de/fileadmin/Downloads/PDFs/Stellungnahmen/Prognos_Endbericht_Deutsche_Krebshilfe.pdf. Accessed March 3, 2020.
  7. Berger E, Busse R. Zu viele Patienten werden im falschen Krankenhaus behandelt: Wie muss die stationäre Versorgung künftig aussehen? In: Schmid R, ed. Viel zu viel und doch zu wenig. Über- und Unterversorgung in der Medizin. Amsterdam: Elsevier; in Druck.
  8. Cacace M, Geraedts M, Berger E. Public reporting as a quality strategy. In: Busse R, Klazinga N, Panteli D, Quentin W, eds. Improving Quality of Care in Europe: A systematic overview of quality strategies. Copenhagen; 2019:331-355.
  9. Bundesministerium für Gesundheit. Nationaler Krebsplan: Handlungsfelder, Ziele, Umsetzungsempfehlungen und Ergebnisse. Bonn; 2019. https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/N/Nationaler_Krebsplan/Informationspapier_Nationaler_Krebsplan.pdf. Accessed February 3, 2020.

Kostenfreies Abo des Magazins

* Pflichtfelder