Nachrichten zum Thema Krebs

Wenn kurze Zeit nach einer Strahlentherapie eine Immuntherapie durchgeführt werden muss, sind offenbar nicht mehr Nebenwirkungen zu erwarten als sonst.

Die Prognose unterscheidet sich zwischen jüngeren und älteren Patienten offenbar nur dann, wenn Unterschiede bei der Therapie gemacht werden.

Studienergebnisse deuten darauf hin, dass der zirkadiane Rhythmus des adaptiven Immunsystems für den Therapieerfolg eine Rolle spielt.

Die Kombination zweiter Immuncheckpointhemmer kann gegenüber der Anwendung eines der beiden allein Überlebensvorteile bringen.

In bestimmten Fällen kann es sich offenbar lohnen, der Anti-HER2-Antikörpertherapie und Chemotherapie noch eine Immuntherapie mit einem Checkpointblocker hinzuzufügen.

Nicht-medikamentöse Maßnahmen können zusätzlich zur Schmerztherapie die auftretenden Schmerzen bei Krebserkrankungen lindern. 

Eine Kombination von Androgenrezeptorhemmer und Androgen-unterdrückender Therapie kann bei raschem PSA-Anstieg unter Umständen die Überlebensaussichten verbessern.

Bei triple-negativem Brustkrebs kann eine neoadjuvante Immun- plus Chemotherapie unter Umständen die Überlebensaussichten verbessern.

Fotonachweis: razihusin - fotolia.com

Themen:

    Zuletzt aufgerufen am: 20.01.2022 13:31