Chirurgische AG Onkologie

Ziele und Schwerpunkte

Die Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Onkologie (CAO) der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) hat vor einigen Jahren ihre Arbeit in der bisherigen Form eingestellt, weil die DGCH-Mitgliedsgesellschaften mittlerweile eigene engagierte onkologische Arbeitsgruppen unterhalten. So wird zum Beispiel das Arbeitsgebiet der viszeralchirurgischen Onkologie von der Arbeitsgruppe CAO-V in der Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) abgedeckt.

Dennoch ergeben sich immer wieder Anforderungen, die alle chirurgischen Fachgesellschaften gleichermaßen betreffen und die eine Koordination der einzelnen Aktivitäten sinnvoll erscheinen lassen. Die CAO strebt deshalb eine gemeinsame chirurgisch-onkologische Plattform unter dem Dach der DGCH an, um eine gemeinsame Position der chirurgischen Fächer gegenüber anderen Gesellschaften, Institutionen oder Verbänden sowie in Zertifizierungsprozessen, bei Studien und in der Leitlinienerstellung zu erreichen. Darüber hinaus will die CAO ein gemeinsames Aus- und Weiterbildungsprogramm für die chirurgische Onkologie inhaltlich definieren und organisieren.

Sprecher: Prof. Dr. Christoph-Thomas Germer

Prof. Dr. Christoph-Thomas Germer

Universitätsklinik Würzburg Klinik &
Poliklinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie,
Gefäß- und Kinderchirurgie
Oberdürrbacher Str. 6, 97080 Würzburg
Tel: 0931 20131001
E-Mail: germer_c@klinik.uni-wuerzburg.de

Kontakt

CAO-Geschäftsstelle
c/o Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
Luisenstraße 58/59, 10117 Berlin
Tel: 030 28876290
E-Mail: dgchirurgie@t-online.de

                 

Fotos: privat